Schrift: | klein | gross | invertiert



Weidlingsfahrt

Text

  1. Fröhlich tönen sanfte Lieder
    Klingen zart vom Schiff hernieder
    In der Ferne Glockenklänge
    Mischen sich in die Gesänge
    Wir singen unter goldnen Reben
    Unser Verein der möge leben
  2. Lieblich sind die grünen Wiesen
    Die von fern herübergrüssen
    Unvergesslich schön die Wälder
    Sonnenuntergang und Felder
    Wir wollen unser Glas erheben
    Rhein und Landschaft sollen leben
  3. Lichter nah und ferne funkeln
    Schweigend strömt der Rhein im Dunkeln
    Wenn der Weidling stadtwärts ziehet
    Scaphusianerliebe glüht
    Wir wollen unsre Becher leeren
    Die Scaphusia zu ehren

Text: Brodel, Melodie: Schwung

Noten

Weidlingsfahrt (PDF, 370 KB)